Benötige Ratschlag/Hilfe über einen Plattformwechsel

  • Hallo Hüter,


    ich wende mich bezüglich einer Notlage an Euch und hoffe, dass Ihr mir in dieser Notlage helfen könnt bzw. meine Entscheidung erleichtern könnt. Es geht sich um folgendes: Meine Frau und ich leiten unseren Clan und wir sind eine relativ kleine Gruppe, weil eben die Möglichkeiten zur Kommunikation auf der PS4 sehr beschränkt sind. (Kein Chat, kleinere Partys usw.) Allerdings haben wir nun ein Problem, der Zusammenhalt des Clans lässt sehr stark nach. Äußern tut sich dies an folgenden Dingen:


    • Einige Leute distanzieren sich mehr und mehr und unternehmen mit anderen Gruppen mehr und mehr, beispielsweise den aktuellen Raid. Das Ziel, den Raid gemeinsam zu bestreiten, gibt es längst nicht mehr. Irgendwie macht jeder sein Ding.


    • Kommt es doch mal dazu, dass wir zusammen spielen, dann ist die Stimmung meistens schlecht. Unsere Kameraden wirken sehr schlecht gelaunt, wenig motiviert und sind die meiste Zeit stumm.


    Ich könnte die Liste noch weiter führen, oben stehen allerdings die zwei wichtigsten Punkte. Klingt irgendwie selbstsüchtig, oder?


    Wir haben schon mit unseren Leuten gesprochen, haben Ziele aufgelistet und uns ausgesprochen, aber eine Besserung ist irgendwie nicht in Sicht. Eigentlich macht mich das Ganze sehr traurig. Meine Frau, mein Kollege und ich sehe hier absolut kein Land mehr und überlegen den Clan aufzulösen und woanders einen Neuanfang zu wagen.


    Wir überlegen uns seit einigen Tagen, ob wir nicht auf dem PC wechseln, da wir ohnehin eigentlich PC spieler sind/waren. Nur stellt sich mir hier die Frage, wie viele Spieler auf dem PC täglich vorhanden sind. (geschätzt) Und wie man sich am PC Eures Erachtens nach in einem Clan am besten integrieren kann, die meisten haben immerhin schon ihre Stammspieler.Da sitzt ein wenig die Angst, dass unsere Anstrengungen am Ende eventuell fehl am Platz sind.


    Ich hoffe mein Anliegen kommt nicht respektlos rüber. Wir drei lieben Destiny 2 und wollen mit anderen Leuten etwas erreichen und vor allem eines: Spaß haben und für gemeinsame Dinge kämpfen! Wege können sich leider trennen, aber wir wollen das Spiel nicht vollständig aufgeben.


    Ich hoffe Ihr habt für eine Person wie mich einen guten Rat oder könnt mir eventuell sogar eine Empfehlung aussprechen oder eventuell Mut für einen Wechsel. Ich wünsche euch einen angenehmen Tag und guten Loot Hüter. :)

  • Servus,


    ich kann eure Situation nachvollziehen. In vielen Clans läuft es ähnlich. Es haben mit Destiny 2 viele Spieler aufgehört bzw. die Motivation verloren, weiterhin viel Zeit in ein halbgares Spiel zu investieren. Auch unserem Clan sind viele Spieler "abhanden" gekommen und wir kämpfen derzeit überhaupt ein paar Spieler für den Raid zusammen zu kratzen. Allerdings ist bei uns die Stimmung weiterhin positiv und nicht feindseelig.


    Ich habe die Erfahrung gemacht, Spieler, die schlechte Laune und Stimmung in den Clan bringen, konsequent zur Tür zu begleiten und aus dem Clan oder Raidteam zu werfen. Auf Dauer vergiftet das die komplette Gruppe und sorgt für noch mehr schlechte Laune und geht soweit, dass einzelne Spieler lieber auf einen Raid und den Loot verzichten, wenn Spieler X auch dabei ist.


    Wenn ihr auf der PS4 bleiben wollt, finden sich sicher neue Spieler. Man kann mit einem Clan eine Allianz eingehen und zusammenarbeiten um bestimmte Ziele zu erreichen. Das kann ja später auch in einen Clanwechsel übergehen um auch von allen Clanbelohnungen noch mehr zu profitieren.

  • Moin,


    ja, es ist zum Haare ausreißen. Wir haben gestern nochmal über die Situation gesprochen. Clan-Kollege beendete gestern den neuen Raid erfolgreich und wir wollten für kommendes Wochenende planen den Raid ebenfalls zu laufen. Das schaffen wir laut seiner Aussage nicht, ziemlich pessimistisch. Wir warten die Woche noch ab, sollte die Situation nicht besser werden, werden wir auf den PC wechseln. Auf welcher Plattform spielt ihr denn bzw. habt die Probleme Spieler zusammen zu bekommen?

  • Nun, für mich hört sich das aber so an, als wär auch überhaupt kein Wille mehr da, für den Clan noch Einsatz zu bringen. Sonst würde der Spieler ja wenigstens versuchen den Clankollegen zu helfen und mit Tips zur Taktik unterstützen.


    Wir spielen auf PS4. Wenn ihr auf PS4 bleiben wollt, können wir uns ja mal unterhalten.

  • Der Raid ist im Vergleich zu den bisherigen Raids nicht schwer und eher eine Frage des Powerlevels.

    Die erste Phase kann sogar schon alleine beendet werden.

    Clan-Kollege beendete gestern den neuen Raid erfolgreich und wir wollten für kommendes Wochenende planen den Raid ebenfalls zu laufen. Das schaffen wir laut seiner Aussage nicht, ziemlich pessimistisch.

    Das klingt eher so als ob die Vorstellungen und das Skill Level innerhalb des Clans auseinander laufen. Wenn das weit auseinander geht, können die Spieler, die schneller die Mechaniken verstehen und mit ihren Waffen und Charakteren besser umgehen können, eher genervt sein. Ich merke das bei mir auch, da ich deutlich die Seniorin bei uns bin und länger brauche bis ich eine Mechanik kapiert habe. Doch noch geht es bei uns und der Clan nimmt die Extrarunde wegen mir gerne auf sich. Probleme kann es dabei mit gerade jungen Spielern geben, für die wir einfach etwas zu langsam sind. Keine Frage, wenn die spielen, dann sind die ruck zuck durch. Mir wiederum wäre das zu stressig. Ich genieße mal zwischendurch ein paar Scherze, sich vom Abgrund zu stürzen, Messer in den Kopf zu rammen, neue Taktiken auszuprobieren oder eine kurze Pause einzulegen. So findet jeder seinen Clan und manchmal merkt man erst später, dass es in einem Clan nicht so gut passt. Es gibt hier einige Ü 30 Clans, die die Sache entspannt angehen und absolut erfolgreich die Raids absolvieren.


    Was ich damit sagen will, wenn es schlechte Stimmung ist und irgendwie nicht passt, dann denkt vieleicht wirklich darüber nach, den Clan neu aufzubauen und nach Spielern zu suchen, die gleiche Interessen und ähnlichen Skillevel haben.

  • Das klingt eher so als ob die Vorstellungen und das Skill Level innerhalb des Clans auseinander laufen. Wenn das weit auseinander geht, können die Spieler, die schneller die Mechaniken verstehen und mit ihren Waffen und Charakteren besser umgehen können, eher genervt sein.

    Die Sache ist halt, dass wir alle das nötige Powerlevel bereits haben. Wir sind bereits bei 570 und werden bis Ende der Woche die 575-580 knacken. Sollte also für den Raid reichen. Der Kollege selbst ging mit einem Lichtlevel von 565 in den Raid. Vom Verständnis und dem Können her sollten wir auf einem Level sein.


    Ich merke das bei mir auch, da ich deutlich die Seniorin bei uns bin und länger brauche bis ich eine Mechanik kapiert habe. Doch noch geht es bei uns und der Clan nimmt die Extrarunde wegen mir gerne auf sich. Probleme kann es dabei mit gerade jungen Spielern geben, für die wir einfach etwas zu langsam sind. Keine Frage, wenn die spielen, dann sind die ruck zuck durch. Mir wiederum wäre das zu stressig. Ich genieße mal zwischendurch ein paar Scherze, sich vom Abgrund zu stürzen, Messer in den Kopf zu rammen, neue Taktiken auszuprobieren oder eine kurze Pause einzulegen. So findet jeder seinen Clan und manchmal merkt man erst später, dass es in einem Clan nicht so gut passt. Es gibt hier einige Ü 30 Clans, die die Sache entspannt angehen und absolut erfolgreich die Raids absolvieren.

    Habe ich absolut keine Probleme mit. Mein Motto: "Wir stehen zusammen, wir fallen zusammen!" Klar kann ein Raid auch mal stressig sein, klar gibt es Ehrgeiz. Aber mir bringt es nichts wenn Spieler sich gegenseitig nerven, weil es nicht klappt. Ein gemeinsamer und freudiger Sieg ist dabei bei weitem schöner. Ich bevorzuge sogar die Ü30 Clans, komme mit älteren Leute besser zurecht, dabei bin ich selbst nicht mehr so jung. 27 *hust hust* :D

    Was ich damit sagen will, wenn es schlechte Stimmung ist und irgendwie nicht passt, dann denkt vieleicht wirklich darüber nach, den Clan neu aufzubauen und nach Spielern zu suchen, die gleiche Interessen und ähnlichen Skillevel haben.

    Und hierzu reicht einfach meine Kraft nicht mehr. Ich habe sehr viel Mühe, Arbeit und Zeit in den Aufbau und die Suche investiert. Bei uns war/ist jeder willkommen, der gemeinsam etwas mit uns erreichen will. Mittlerweile will ich die Gemeinschaft aber nicht mehr aufbauen. Wie Trizepskantor schon schrieb, die Gruppe wirkt mittlerweile sehr vergiftet. Ich wüsste nicht, ob ich einen kompletten Neustart organisiert bekäme. Deswegen besteht ja die Überlegung von der PS4 auf den PC zu wechseln und uns dort korrekten Leuten anzuschließen.

  • Bei Clans muss einfach von Anfang an eine klare "Clanidentität" vorliegen.


    Was will man am Ende für ein Clan sein? Eine kleine Feierabendgruppe ohne große Ambitionen im Spiel? Ein riesiger Clan bei dem man sich je nach Bedarf ein paar Leute rauspickt? Ein Clan der schnell und effizient den kompletten Endgame Content erledigt? Könnte jetzt dutzende andere Beispiele nennen.


    Genau die Frage sollte vor Clangründung klar sein und auch jedem potentiellen Member klar sein. Wenn es dann nicht passt, müssen die Leute halt wieder gehen, ganz einfach.


    Ihr seht halt nach einem eher familiären Clan aus, jeder kennt jeden, man steckt sich gemeinsam Ziele, lieber eine überschaubare Gruppe


    Es gibt dutzende Leute die genau so einen Clan suchen. Solang ihr diese Werte auch nach außen hin transportiert, sei es hier oder in der Bungie Clan/Member Suche, sollte man auf Dauer doch Leute finden, die genauso ticken.


    Nur die Plattform zu wechseln ändert (meiner Meinung nach) ja nichts an der Situation.


    Viel Erfolg für euch in der Zukunft